NOS

Lachgaseinspritzung zur temporären Leistungssteigerung des Motors.

02301nos.jpg
 
 

NOS - Lachgaseinspritzung

Einerseits wirkt Diestickstoffmonoxyd Nitrous Oxyde genannt, als Oxydator welches der effizienten Gemischverbrennung zuträglich ist und andererseits wird Lachgas mit einer Temperatur von -90 °C, flüssig eingespritzt was die Ansaugluft und somit das Gemisch erheblich herunterkühlt. Wir bieten von einfachen Basissystemen bis hin zu speziell für Ihre Bedürfnisse zusammengestellten Systemen...

 
 
 

Techtalk

FRAGE: Wie lange gibt es schon N2O-Ein-spritzsysteme?

NEXTEK: Während dem 2. Weltkrieg gewann die leistungssteigernde Wirkung von N2O in Kolben­motoren zum ersten Mal grosse Bedeutung. Nach kurzer aber intensiver Entwicklung konnten N2O-Systeme produziert werden, welche durch eine hohe Leistungssteigerung und Zuverlässigkeit überzeugten. Die mit N2O-Systemen aufgerüsteten Flugzeug-motoren ermöglichten es bestimmten Flugzeugen der alliierten Luftstreitkräfte, in so grosse Höhen vorzustossen (über 16 km), dass sie praktisch ohne Gefahr über deutsches Gebiet fliegen konnten. Durch die Entwicklung von Düsentriebwerken in den Nachkriegsjahren geriet das Wissen um die N2O-Einspritzung in Vergessenheit. In den frühen siebziger Jahren wurden die Vorteile der N2O-Einspritzung von ein paar ehrgeizigen Rennfahrern wiederentdeckt. Das Wissen um die N2O-Einspritzung erbrachte diesen Rennfahrern so grosse Vorteile, dass sie ihr Know-how jahrelang geheimhielten. Als dann das Wissen über die N2O-Einspritzung doch an die Öffentlichkeit gelangte, schossen die N2O- Kit-Hersteller nur so aus dem Boden. Diese frühen Nitrosysteme waren mangelhaft, unzuverlässig und verursachten oft Motorenschäden. Die Gerüchte um die Nitroeinspritzung begannen zu spriessen. Im Laufe der Zeit verschwanden aber diese mangel­haften Konstruktionen vom Markt und wurden von den heutigen, neuen und zuverlässigen NOS-Systemen ersetzt.

 

FRAGE: Was ist eigentlich N2O?

NEXTEK: N2O, auch Di-Stickstoffmonoxid, Lachgas oder Nitrousoxide genannt, ist ein ungiftiges, unbrennbares, inertes und farbloses Gas. Es hat einen leicht süsslichen Geruch und ist schwerer als Luft. Normalerweise wird N2O als Flüssiggas in Gasdruckbehältern unter einem Druck von 60 bar aufbewahrt. In der Medizin wird N2O in Verbindung mit Ether als Betäubungsmittel verwendet. In der Industrie wird es als Treibgas für Kosmetikas und Nahrungsmittel (Bsp. Rasierschaum, Schlagrahm) benützt.

 

FRAGE: Was ist der Unterschied zwischen der „berühmt-berüchtigten“ Nitroeinspritzung und den NOS-Systemen von NEXTEK.

NEXTEK: Die alten Nitroeinspritzsysteme verwendeten gasförmiges N2O, welches zusammen mit Nitromethan und/oder Alkoholen eingespritzt wurde. Diese Gemische erzeugten extreme Leistungssteigerungen sowie unkontrollierbare Drücke und Temperaturen was zu vorzeitigem Motorenverschleiss führte. Da diese Systeme noch über keine Sicherheitsschaltungen verfügten, waren Motorenschäden nicht selten.

Bei unseren NOS-Systemen wird flüssiges N2O zusammen mit normalem Benzin eingespritzt. Durch das schnelle Verdampfen des flüssigen N2O wird das Benzin-Luft-Gemisch abgekühlt. Dadurch werden gefährliche Spitzendrücke und zu hohe Temperaturen vermieden. Durch Sicherheitsschaltungen wird die korrekte Benzin-/Luft-Zufuhr sichergestellt. Somit ist eine Beschädigung des Motors ausgeschlossen.

FRAGE: Wieso erbringt die Einspritzung von Di-Stickstoffoxid mehr Leistung?

NEXTEK: Ein Di-Stickstoffoxidmolekül besteht aus zwei Stickstoffatomen und einem Sauerstoffatom. Es enthält somit 36 Gewichtsprozent Sauerstoff (Luft 22 Gewichtsprozent). Bei 575ºC zersetzt sich das Molekül und der Sauerstoff wird frei. Dieser zusätzliche Sauerstoff erlaubt, dass mehr Benzin verbrannt und somit mehr Energie freigesetzt werden kann. Der Stickstoff hilft den Spitzendruck im Zylinder zu dämpfen und den Verbrennungsprozess zu kontrollieren. Da das N2O flüssig (-88ºC) eingespritzt wird, senkt sich die Temperatur des einströmenden Gemisches um 18-27ºC.

 

FRAGE: Was bewirkt die Abkühlung des Benzin-Luft-Gemisches?

NEXTEK: Das Abkühlen des Benzin-Luft-Gemisches bewirkt, dass dessen Dichte höher und dessen Volumen kleiner wird; dadurch kann mehr Gemisch angesaugt werden. Durch die Ausnutzung dieser physikalischen Tatsache werden ca. 20% der Mehrleistung erbracht. Auch wird somit eine sich schädlich auswirkende thermische Belastung des Motors verhindert, und die Temperatur der Abgase senkt sich sogar.

 

FRAGE: Welche Leistungssteigerung, resp. Verbesserung der Fahrleistung, kann ich von einem NOS-System erwarten?

NEXTEK: Diese Frage kann nicht generell beantwortet werden, da die Verbesserung von der Qualität des vorhandenen Motors, vom entsprechenden NOS -Kit und schliesslich von den Kraftübertragungselementen abhängt. Wir garantieren jedoch eine Leistungssteigerung von mind. 20% und eine Drehmmentsanhebung von ca. 35%.

FRAGE: Ist es ohne Probleme möglich, ein NOS-System auf meinen Serienmotor zu montieren?

NEXTEK: Ja, da NEXTEK für praktisch alle Serien-motoren passende Systeme baut. Im allgemeinen kann bei einem Serienmotor eine Mehrleistung von 20 bis 30% erwartet werden.

 

FRAGE: Beeinträchtigt das NOS-System die Zuverlässigkeit des Motors?

NEXTEK: Wenn man den richtigen NOS-Ein­bausatz zu dem zu tunenden Motor verwendet, ent­stehen keine Komplikationen. Alle Systeme werden zu jedem Motorentyp spezifisch justiert. Das System kommt nur bei Vollgas zum Einsatz, d.h. nur dann, wenn auch wirklich mehr Leistung benötigt ist, wird sie vom Motor erbracht.

 

FRAGE: Wie wurden die NOS-Produkte getestet?

NEXTEK: NOS unterhält eine eigene Forschungsabteilung und ist aktiv im Rennsport beteiligt. NOS arbeitet eng mit amerikanischen Spitzenrennfahrern zusammen um das technische Know-how stetig zu erweitern. Zudem hat sich NOS in der Zwischenzeit mit über 20'000 verkauften Kits bestens bewährt.

 

FRAGE: Ist das NOS-System Kat-tauglich?

NEXTEK: Ja, denn der erhöhte Sauerstoffgehalt in den Abgasen kann die Effizienz des Katalysators sogar noch erhöhen. Da NOS aber meist nur kurzzeitig eingesetzt wird, entsteht keine nennenswerte Verbesserung der Emissionswerte. Die Temperatur bleibt innerhalb des normalen Standards

 

FRAGE: Muss ich meine Einspritzanlage resp. meinen Vergaser neu einstellen, wenn ich NOS benützten will?

NEXTEK: Nein, bei der Einspritzanlage wird der Einspritzdruck beim Einschalten des NOS-Systems kurz erhöht und beim Vergaser erfolgt die Benzinzufuhr separat.

 

FRAGE: Was für Benzin brauche ich für mein NOS-System?

NEXTEK: Für alle Standardsysteme ist verbleites oder unverbleites Tankstellenbenzin mit mind. 94 Oktan empfohlen, besser ist jedoch Benzin mit einer Oktanzahl von 95 bzw. 98.

 

FRAGE:  Ist NOS auch bei einem getunten Motor sinnvoll?

NEXTEK: Ja, denn bei einem gut getunten Motor ist eine noch grössere Leistungssteigerung möglich.

 

FRAGE: Bringt es Vorteile, wenn man NOS in Verbindung mit Turbolader oder Kompressor verwendet.

NEXTEK: Natürlich, bei Turbos wird das Turboloch vollkommen eliminiert; zusätzlich wird durch das NOS-System ein Intercooler-Effekt hervorgerufen. Die Spitzenleistung und das Durchzugsvermögen des Motors wird nochmals erhöht.

 

FRAGE: Ab welcher Drehzahl kann ich mein NOS-System aktivieren?

NEXTEK: NOS kann unbedenklich ab 3000 U/min eingesetzt werden. Das Drehmoment des Motors wird bei der Aktivierung des Systems sofort erhöht.

 

FRAGE: Muss ich mein Zündungssystem ändern?

NEXTEK: Nein, alle Zündungssysteme sind für die NOS-Anwendung geeignet.

 

FRAGE: Erhöht NOS-Tuning den Benzinverbrauch?

NEXTEK: Bei deaktiviertem System wird der Benzinverbrauch nicht erhöht. Bei Vollgas und aktiviertem System wird der Benzinverbrauch ca. um den Prozentsatz der Leistungssteigerung erhöht.

 

FRAGE: Was für Auswirkungen hat NOS auf einen Motor mit „vielen Kilometern“?

NEXTEK: Jede Leistungssteigerung bei einem Motor, welcher in schlechtem Zustand ist oder falsch getunt wurde, wird sich schädlich auswirken. Ein Motor in gutem Zustand mit guten Kolbenringen und Zylinderkopfdichtungen verträgt NOS ohne höhere Abnutzungserscheinungen.

 

FRAGE: Für welchen Druck sind die Komponenten der NOS-Systeme gebaut?

NEXTEK: Da der auftretende Druck im N2O-System 60 bar beträgt, verwendet NOS nur hoch-druckgetestete Komponenten (Prüfdruck 350 bar), wie stahlummantelte Leitungen, rostfreie Ventilkörper etc.

 

FRAGE: Wie sicher  sind die NOS-Flaschen?

NEXTEK: Alle NOS-Flaschen sind durch ein Berstscheibensicherheitsventil gegen die Zerstörung durch Überdruck, Überfüllung und mechanische Einwirkungen geschützt. Jede NOS-Flasche ist auch vom DOT (Department Of Transportation) und der EMPA zugelassen.

 

FRAGE: Wo wird die Flasche in meinem Wagen montiert?

NEXTEK: Der Standort der Flasche kann eigentlich beliebig gewählt werden. Die meisten Kunden bevorzugen jedoch den Kofferraum als Standort.

 

FRAGE: Für wie lange  reicht der Inhalt einer 10 lb (1 US lb.=453.6 g) Standardflasche?

NEXTEK: Dies hängt sehr stark von der erzielten Leistungssteigerung und dem Hubraum des Motors ab. Erfahrungswerte zeigen, dass der Inhalt einer 10 lb. Flasche bei normalem Einsatz und einer Leistungssteigerung von 20% 4 bis 8 Wochen reicht.

 

FRAGE: Wo kann ich meine NOS Flasche wieder auffüllen?

NEXTEK: Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Bei allen Vertretungen grösserer Gaswerke.

  2. Bei unserer Niederlassung in Therwil.

  3. Bei Ihnen Zuhause. Für diese Möglichkeit bieten wir Ihnen eine Quellflasche mit Lieferservice und die benötigte Abfüllstation an.

 

FRAGE: Nützt es etwas wenn man die Flasche abkühlt?

NEXTEK: Nein, wenn man die Flasche abkühlt, vermindert man den Druck und senkt dadurch die Durchflussmenge des Gases. Dies führt zu einem fetteren Gemisch und vermindert die Leistung. Die optimale Arbeitstemperatur der Flasche ist 18-28 ºC.

 

FRAGE: Wie lange brauchen Sie, um einen NOS-Kit in mein Fahrzeug zu installieren?

NEXTEK: Bei den meisten Fahrzeugen benötigen wir eine Einbauzeit von 15 bis 22 Stunden. Für einen kompletten Einbau und eine optimale Abstimmung des NOS-Kits, sollten wir das Fahrzeug also 2-3 Tage zu Verfügung haben.

 

FRAGE: Ist NOS auch für Motorräder, Wasserfahrzeuge und Schneemobile erhältlich?

NEXTEK: Ja, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, um nähere Informationen zu erhalten.

 

FRAGE: Was ist alles in einem NOS-Kit enthalten?

NEXTEK: Ein komplettes Kit umfasst:

  • eine 10 lb. N2O Alu-Flasche mit Hi-Flo Ventil und Sicherheitsventil

  • ein N2O Hochdruck-Elektromagnetventil

  • ein Benzin-Elektromagnetventil

  • 4.3 Meter Stahlflex Hochdruckleitung

  • Drosselklappenmikroschalter mit Halterung

  • zusätzliche Benzinleitung mit Verteilerstück

  • je nach Zylinderanzahl 2-12 Mischdüsen-halterungen

  • leistungsabhängige Düsen

  • N2O Verteilerblock*

  • Benzinverteilerblock*

  • benzindruckabhängiger Schalter*

  • Balance-Regler N2O/Benzin*

  • Verteilerleitungen aus Stahl

  • zusätzlicher Benzinfeinfilter

  • N2O Filter

  • Hauptaktivierungsschalter (beleuchtet)

  • Gewindeschneider für Installation der Mischdüsen

  • Flaschenhalterungen

  • verschiedene Stromkabel mit Stecker und Verbindungsstücken

  • komplette Bedienungsanleitung mit Schaltschemen und Skizzen

  • Fehlercheckliste

* Kit-abhängig

FRAGE: Was für verschiedene NOS-Systeme gibt es?

NEXTEK:

Die Fuel Injection Vac-T Systeme
Diese Systeme sind für Motoren mit Multipointeinspritzung konstruiert. Bei den Vac-T Systemen wird das N2O über eine zentrale Düse zugeführt. Durch eine pneumatische Steuerung, die den Benzindruck der Einspritzanlage erhöht, wird das zusätzlich benötigte Benzin direkt über die Einspritzventile eingespritzt. Die Leistungssteigerung dieser Systeme liegt zwischen 15 und 40%.

Die Fuel Injection Fogger Nozzle Systeme 
Diese Systeme werden hauptsächlich bei Motoren mit Vergasern oder mechanischen Einspritzanlagen verwendet. Das N2O wird zusammen mit dem zusätzlichen Benzin durch eine zentrale Mischdüse eingespritzt. Die Leistungssteigerung beträgt 15 bis 40%. Beim Einsatz zusammen mit einem Progressivsystem ist eine noch grösser Leistungssteigerung möglich.

Die Sportsman Fogger Systeme 
Die Sportman Fogger Systeme sind für alle Motoren (Einspritzer, Vergaser etc.) verwendbar, werden aber nur bei Leistungssteigerungen von über 30% eingesetzt. Das N2O und das zusätzliche Benzin wird in jeden Ansaugkanal des Motors einzeln über eine Mischdüse eingespritzt.

 

FRAGE: Welche Vorteile hat NOS-Tuning gegenüber herkömmlichen Tuningsmethoden? 

NEXTEK:

  1. Die Leistung steht per Knopfdruck sofort zur Verfügung.

  2. Einstellbare Leistungssteigerung durch den Einsatz verschiedener Düsen.

  3. Grössere Leistungssteigerung möglich als mit herkömmlichen Methoden.

Optimale Ergänzung zu schon vorhandenem Tuning.

  1. Bei konventionellen Tuningsmethoden kostet das PS ca. 100-150 Fr. (Chiptuning, scharfe Nockenwellen etc.). Bei Nextek nicht einmal die Hälfte.

  2. Keine Probleme mit dem Abgastest.

  3. Die Mehrleistung entsteht nicht erst im materialverschleissenden hohen Drehzahlbereich sondern schon ab 3000 U/min.

  4. Die Systeme können mit kleinem Kostenaufwand in ein anderes Fahrzeug eingebaut werden.

 

Frage: Gibt es Möglichkeiten ein NOS-System noch besser und sicherer zu machen?

NEXTEK: Zu unseren Basissystemen gibt es diverses Zubehör, welches unsere Systeme noch sicherer, komfortabler und leistungsfähiger machen. Dieses Zubehör ist folgend aufgelistet und erklärt:

RPM-Switch
Mit diesem drehzahlabhängigen Schalter werden unsere Systeme automatisch aktiviert und deaktiviert. Den Drehzahlbereich in welchem das System aktiv ist kann somit einfach den Wünschen des Kunden angepasst werden. Zusätzlich erhöht sich die Sicherheit des Systems, weil ein zu frühes einschalten, oder ein zu spätes ausschalten ausgeschlossen ist.

Flaschenheizung
Damit auch bei winterlichen Temperaturen immer die maximale Leistung zu Verfügung steht. Durch die Flachenheizung wird die optimale Flaschentemperatur sichergestellt. Das System arbeitet dadurch immer im bestmöglichen N2O/-Benzin-Mischverhältniss.

Fernbedienbares Flaschenventil
Die Flasche kann bequem vom Cockpit aus per Knopfdruck geöffnet und geschlossen werden. Das System ist somit immer funktionsbereit.

Progressiv System
Bei Leistungssteigerungen von über 50 Prozent, empfehlen wir den Einsatz eines Progressiv Systems. Die maximale Leistung wird innerhalb eines beliebig wählbaren Zeitintervalls erreicht, dadurch werden leistungsübertragende Elemente (z.B. Kupplung, Getriebe) des Fahrzeugs geschont.

 
 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?